NEWS & AKTUELLES

Der Modekonzern Esprit hat am 15.5.2024 einen Antrag auf Eröffnung des Eigenverwaltungsverfahrens über das Vermögen der Esprit Europe GmbH sowie sechs weiterer deutscher Konzerngesellschaften gestellt. Herr Prof. Dr. Lucas Flöther wurde vom Amtsgericht Düsseldorf am 17.5.2024 in diesen Verfahren zum vorläufigen Sachwalter bestellt. Gemeinsam mit den Geschäftsführern, Rechtsanwalt Dr. Christian Gerloff und Christian Stoffler, von der Kanzlei Gerloff Liebler Rechtsanwälte in München und dem Generalbevollmächtigten, Rechtsanwalt Benedikt Gatt, wird er die Sanierung des Konzerns begleiten. Die Geschäfte werden fortgeführt.

weiter auf rws-verlag.de

weiterlesen

Nachdem die DELIKATA Magdeburger Fleisch- und Wurstwaren GmbH am 10. April 2024 einen Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens über ihr Vermögen gestellt hat, wurde Herr Prof. Dr. Lucas F. Flöther zum vorläufigen Insolvenzverwalter bestellt. Der Geschäftsbetrieb wird zunächst fortgeführt und die Löhne und Gehälter der etwa 70 Beschäftigten werden für die nächsten drei Monate über das Insolvenzgeld gesichert.

Weiterlesen auf www.mdr.de

weiterlesen

Im Restrukturierungsverfahren des börsennotierten Immobilien-Spezialisten Branicks Group AG (ehemals firmierend unter DIC Asset AG) hat die qualifizierte Mehrheit der Schuldscheingläubiger den Restrukturierungsplan angenommen und das Restrukturierungsgericht den Plan bestätigt. Prof. Dr. Lucas Flöther hat das Verfahren als Restrukturierungsbeauftragter begleitet. Die Restrukturierungssache dauerte von Anzeige bis Planbestätigung nur 3 Wochen.

Weiter auf LinkedIn.

weiterlesen

Die Twinner GmbH aus Halle hat am 16.12.2023 Insolvenzantrag gestellt und ist nun auf Investorensuche.

Nach dem Insolvenzantrag des Halleschen Technologie-Start Ups Twinner GmbH hat der gerichtlich bestellte vorläufige Insolvenzverwalter Prof. Dr. Lucas F. Flöther die Suche nach einem Investor verstärkt. Unterdessen läuft der Geschäftsbetrieb des Unternehmens weiter. Twinner hat eine neuartige Scanner-Technologie entwickelt, mit der vollständige digitale Abbilder des Innen- und Außenraums von Autos angefertigt werden können. Diese Technologie hat das Potenzial, sowohl den Gebrauchtwagenhandel als auch die Begutachtung von Autos auf eine neue Stufe zu heben. Twinner betreibt bundesweit bereits 16 Scanner, u.a. bei namhaften Autohausketten. „Aufgrund des immensen Entwicklungsaufwandes konnte Twinner die Gewinnzone noch nicht erreichen“, stellt Flöther fest. „Das Unternehmen benötigt deshalb unbedingt einen neuen Investor, um sein zweifellos innovatives Geschäftsmodell weiterzuentwickeln und langfristig profitabel zu machen.“

Weiter auf den vollständigen Artikel lesen Sie auf www.autohaus.de.

weiterlesen

Softline AG mittels Restrukturierungsplan gemäß StaRUG restrukturiert, Noventiq Holdings plc übernimmt alle Anteile

Die Softline AG hat erfolgreich ein außerinsolvenzliches Verfahren durchlaufen. Das Verfahren wurde im Rahmen des Gesetzes über den Stabilisierungs- und Restrukturierungsrahmen für Unternehmen (StaRUG) durchgeführt. Der von der Softline AG vorgelegte Restrukturierungsplan sieht einen Kapitalschnitt (Kapitalherabsetzung mit anschließender Kapitalerhöhung) unter Ausschluss der Bezugsrechte der Altaktionäre sowie einen Formwechsel in eine GmbH vor. Die Aktionäre haben dem Restrukturierungsplan mit der erforderlichen 75%-Mehrheit der Abstimmungsberechtigten zugestimmt. Das Restrukturierungsgericht Dresden hat den Restrukturierungsplan bereits bestätigt.

weiterlesen

Auf Antrag wurde das Insolvenzverfahren über die Vermögen der ehemaligen Vorstandsmitglieder der Infinus AG

  • Dr. Kewan Kadkhodai,
  • Andreas Christian Kison und
  • Rudolf Theodor Franz Ott

eröffnet. Informationen für Gläubiger und Geschädigte entnehmen Sie bitte dem Beitrag.

weiterlesen

"Der Fortbestand des sächsischen Textilmaschinenherstellers „Terrot“ ist gesichert. Dies gaben die beiden Generalbevollmächtigten des Traditions-Unternehmens, Prof. Dr. Lucas F. Flöther und Reinhard Klose, heute bekannt. Der Geschäftsbetrieb wurde am heutigen Tage auf den neuen Eigentümer, den chinesisch-italienischen Konzern „Santoni Shanghai Knitting Machinery Co., Ltd.“ (Santoni), übertragen. Damit konnte die Sanierung des Unternehmens in unter einem Jahr abgeschlossen werden. Die Produktionsstätte in Chemnitz sowie sämtliche der knapp 200 Arbeitsplätze bleiben erhalten."

Weiterlesen auf auf www.der-indat.de

weiterlesen

Der Förderverein des Lingnerschlosses in Dresden ist im Rahmen der Corona-Krise in finanzielle Schieflage geraten und möchte sich im Rahmen eines Insolvenzverfahrens neu aufstellen. Das zuständige Amtsgericht Dresden hat Prof. Dr. Lucas F. Flöther zum vorläufigen Insolvenzverwalter bestellt.

weiterlesen

Prof. Lucas Flöther belegt beim Ranking German Restructuring/Insolvency Lawyers Poised To Impact 2023 des britischen Business News-Portal Business Today 10 den ersten Platz. In der Begründung heißt es: „Flöther genießt hohes Ansehen für seine maßgebliche Rolle als Insolvenzverwalter in verschiedenen bundesweiten Verfahren. Er ist Partner der Anwaltskanzlei Flöther & Wissing, die sich durch ihre Expertise im Insolvenz- und Wirtschaftsrecht auszeichnet. Insbesondere ist Flöther für sein Fachwissen bei Insolvenz-Streitigkeiten im Transportsektor bekannt.“

„Ich freue mich sehr über diese Marktanalyse, bestätigt sie doch unser kontinuierliches Engagement in unseren Verfahren und Mandaten“, sagte Flöther nach Erscheinen des Artikels. „Für mein Team und mich sind solche Auszeichnungen aber vor allem Ansporn, uns ständig weiterzuentwickeln. Die Herausforderungen in unserer Branche entwickeln sich mit hoher Geschwindigkeit, und wir möchten Teil dieser Entwicklung bleiben.“

weiterlesen

Die Lungenklinik Ballenstedt/Harz GmbH saniert sich in Eigenverwaltung. Prof. Dr. Lucas Flöther wurde vom Amtsgericht Magdeburg zum Sachwalter bestellt, um das Verfahren zu begleiten.

weiterlesen

Seite 1 von 19

Pressekontakt:
Christoph Möller
möller pr
Tel.: 0221-801087-87
Email: cm@moeller-pr.de
www.moeller-pr.de